„Weidig-Jerusalema-Dance“ online bei Youtube mit Musik der Musical-Band

„B3a nicht mehr zeitgemäß“
21. Mai 2021
Fachleute voraussichtlich nächste Woche im Bestattungswald im Einsatz
21. Mai 2021

„Weidig-Jerusalema-Dance“ online bei Youtube mit Musik der Musical-Band

BUTZBACH. Das Foto zeigt zwei der tanzenden Oberstufenschülerinnen der Weidigschule. Aber aus jeder Jahrgangsstufe und vielen unterschiedlichen Klassen gibt es im Gemeinschaftsvideo Mitwirkende zu bestaunen. Foto: egerer

Um rechtliche Probleme zu vermeiden, findet Team des Butzbacher Gymnasiums kreative Möglichkeit

BUTZBACH (pm). Das Gemeinschaftsprojekt „Weidig-Jerusalema-Dance“ ist nun online. „Das Wichtigste: Nicht nur die gesendeten „Outtakes“ oder das gemeinsame Produzieren der einzelnen Sequenzen – eines wurde immer deutlich: Alle hatten Spaß, Bewegung und ein herzhaftes Lachen bei der ganzen Sache, die viele mal weg vom Bildschirm oder den Büchern gelockt hat.“

So berichtete die Weidigschule bereits vor Wochen, nachdem die Dance-Challenge als eine der Sport-Challenges der Weidigschule während der Homeschooling-Phase endlich im Kasten, geschnitten und auf dem Weg auf die Schulhomepage war. „Doch dann wurden wir durch Berichte in diversen Medien ausgebremst, da unklar war, inwiefern der Urheber des ‚Jerusalema-Songs’ die Schulen finanziell zur Rechenschaft ziehen wird. Unsere Lösung: Wir holen die Musical-AG ins Boot“, so Schulsportleiterin Anika Egerer. Bei Überlegungen, welcher bereits selbst komponierte Musical-Song aus der Feder von Alexander Fischer oder einem der Band-Mitglieder der Musical-SekII-AG als passende Melodie die tanzenden Schüler begleiten könnte, wurde nichts Passendes gefunden, sodass etwas Neues her musste. Bis es soweit war, konnten Mitwirkende das Endprodukt zwar gemeinsam mit ihren Sportlehrern im internen Kreis bestaunen, doch nun ist auch eine Präsentationsmöglichkeit für alle gefunden.

Die Musical-Band, bestehend aus ehemaligen Weidigschülern, hat selbst ein passendes Musikstück komponiert, eingespielt und an die Sportfachschaft übermittelt, sodass Ton und Bild zusammengebracht werden konnten. So konnte das Gemeinschaftsprojekt letztlich ausgeweitet werden und aus Musical-AG und Sportfachbereich eine präsentable Form ohne rechtliche Bedenken oder Hürden geschaffen werden. Zurzeit kann sich jeder über einen Youtube-Link dies selbst anschauen und anhören. Auf der Internetseite der Weidigschule ist auf der Startseite der Link zu finden. 

Ein ganz herzliches Dankeschön galt allen Beteiligten, von den aktiven Tänzern, den Organisatoren und nicht zuletzt den drei Bandmitgliedern, die für die musikalische Untermalung gesorgt haben.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.