Weiteres Corona-Testcenter geht in Butzbach am 12. April an den Start

Neue Selbsthilfegruppe Restless Legs wird im Wetteraukreis gegründet
10. April 2021
Die oftmals kuriosesten Dinge tauchen …
10. April 2021

Weiteres Corona-Testcenter geht in Butzbach am 12. April an den Start

BUTZBACH. Am Montag, 12. April, wird im ehemaligen Lidl-Markt in der Elsa-Brandström-Straße ein weiteres Corona-Testcenter eröffnet, das von der Johanniter-Unfall-Hilfe betreut wird.

Angebot der Johanniter-Unfall-Hilfe im ehemaligen Lidl-Gebäude

Butzbach (pm). In Butzbach öffnet ein weiteres Corona-Testcenter. Ab Montag, 12. April, können sich alle Bürgerinnen und Bürger im ehemaligen Lidl-Gebäude in der Elsa-Brandström-Straße in Kooperation mit dem Regionalverband Rhein-Main der Johanniter-Unfall-Hilfe auf das Coronavirus testen lassen, teilt die Stadtverwaltung Butzbach mit.

Was man dafür wissen sollte, findet man in nachfolgender Auflistung:

Adresse: Das Testcenter befindet sich im früheren Lidl-Markt, Elsa-Brandström-Straße 1 in Butzbach. Hier stehen ausreichend Parkplätze für testwillige Personen zur Verfügung.

Zielgruppe: Das Schnelltest-Angebot richtet sich an die Bürger*innen Butzbachs und die Menschen in der Region sowie an Unternehmen, Einzelhändler*innen und Dienstleistungsbetriebe, die in Butzbach und der Umgebung ansässig sind.

Arbeitgeber können ihre Mitarbeiter*innen in der Einrichtung testen lassen. Tests können dabei helfen, die Leistungsfähigkeit der Unternehmen und Betriebe aufrecht zu erhalten. Außerdem geben regelmäßige Tests Kunden Sicherheit. Die eingesetzten PoC-Antigen-Tests sind deshalb auch für Kinder geeignet, weil sie bereits bei oberflächlich nasaler Anwendung belastbare Ergebnisse liefern, ohne traumatische Erlebnisse bei Kindern zu erzeugen.

Kosten: Das Angebot ist kostenlos für einen Test pro Woche und Person.

BUTZBACH. Am Montag, 12. April, wird im ehemaligen Lidl-Markt in der Elsa-Brandström-Straße ein weiteres Corona-Testcenter eröffnet, das von der Johanniter-Unfall-Hilfe betreut wird.

Ablauf:

  • Zuhause oder im Vorfeld: Für den Test wird eine schriftliche Einwilligung benötigt. Diese sollte man vorab ausfüllen und ausgedruckt zum Termin mitbringen. Mitzubringen ist außerdem die Versichertenkarte oder der Personalausweis.

  • Registrierung und Anmeldung: Hierzu ist Ihre Krankenversicherungskarte oder ein Personalausweis bzw. Reisepass notwendig.

  • Abstrichentnahme: Die Abstriche werden von professionell geschultem Personal der Johanniter unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln vorgenommen.

  • Im Wartebereich vor Ort oder unterwegs: 15 bis 30 Minuten vor Ort auf Ihr ausgedrucktes Ergebnis warten oder das Ergebnis unterwegs einsehen, wenn es per SMS oder E-Mail übermittelt wird.

  • Ergebnis: Das Ergebnis kann man auf verschiedene Weise erhalten:

  • per E-Mail – Die Mail ist verschlüsselt und hat Ihr Geburtsdatum als Passwort in folgendem Format:  xx.xx.xxxx.

  • als SMS

  • in Papierform – Für Menschen ohne Smartphone besteht die Möglichkeit, vor Ort auf das Testergebnis zu warten. Hierzu müssen 15 bis 30 Minuten Wartezeit eingeplant werden.

Bei einem positiven Ergebnis bedarf es einer Nachprüfung durch einen PCR-Test. Ab hier übernimmt das Gesundheitsamt.

Wichtiger Hinweis: Ein negatives Ergebnis ist nur eine Momentaufnahme. Daher wird ausdrücklich vor einer Scheinsicherheit gewarnt. Die Hygiene- und Abstandsregeln verlieren durch einen negativen Schnelltest nicht an Bedeutung. Jeder sollte weiterhin vorsichtig bleiben und die AHA-Regeln einhalten.

Wer corona-spezifische Krankheitssymptome (wie Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Fieber, Geruchs- und/oder Geschmacksverlust) aufweist, kommt nicht zum Test und kontaktiert seine Hausarztpraxis.

Öffnungszeiten: Montag von 9.30 bis 18.00 Uhr, Mittwoch von 9.30 bis 18.00 Uhr

Terminbuchung: Buchen Sie nur einen Termin, wenn Sie ihn auch wahrnehmen.

Anmeldung erfolgt über das Anmeldeportal im Internet oder auch telefonisch über die Termin-Hotline 06033/995-0. Geben Sie Ihre kompletten Daten ein, da es sonst zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann.

Formulare und das Anmeldeportal finden Sie unter: www.johanniter-
testen.de

Wer ohne Termin zum Testcenter kommt, muss sich auf längere Wartezeiten einstellen.

Für das Testcenter liegt ein geprüftes Hygienekonzept vor.

„Ich danke den Johannitern sehr herzlich für die Bereitschaft und das Engagement, in Butzbach ein Corona-Testzentrum zu eröffnen“, sagte Bürgermeister Michael Merle. „Ebenfalls bedanke ich mich beim Pflegezentrum Rosengarten sowie den Maltestern Butzbach, die bereits Corona-Testzentren eröffnet haben.“

Es können keine Kommentare abgegeben werden.