Whatsapp-Betrüger machen in Butzbach 6000 Euro Beute

Linke offene Liste will „verkrustete“ Strukturen der Stadtpolitik aufbrechen
2. August 2022
Butzbach soll Photovoltaik fördern
2. August 2022

Whatsapp-Betrüger machen in Butzbach 6000 Euro Beute

BUTZBACH (ots). Am Freitagvormittag kontaktierten Betrüger einen 81-jährigen Butzbacher über „Whatsapp“ und gaben sich als dessen Tochter aus. Da diese sich momentan im Ausland befindet und es regelmäßig zu Kontakt über den Messengerdienst kommt, schöpfte der Senior keinen Verdacht, als er von einer ihm unbekannten Mobilfunknummer angeschrieben wurde. Das Handy der Tochter sei kaputt gegangen, daher habe man auf ein altes Gerät mit neuer Nummer ausweichen müssen. Der 81-Jährige, der über eine Kontovollmacht seiner Tochter verfügt und sich in deren Abwesenheit um die Begleichung offener Rechnungen kümmerte, tätigte zwei Überweisungen vom Konto der Geschädigten in Höhe von knapp 6000 Euro an Bankverbindungen, die ihm per Chat übermittelt worden waren. Erst als sich später am Tag die echte Tochter meldete, flog der Schwindel auf. Man erstattete Anzeige.

 Tipps der Polizei:

• Speichern Sie nicht sofort die unbekannte Nummer ab. Überprüfen Sie erst, ob es sich bei der neuen Nummer tatsächlich um die Ihres Kindes oder Ihres Verwandten handelt. Hierzu eignet sich nicht die Chatfunktion. Besser ist ein Anruf oder optimaler Weise ein Video-Anruf.

• Überweisen Sie kein Geld, ohne vorher mit dem betreffenden Angehörigen gesprochen zu haben.

• Falls Sie mit Festnetz- oder Handynummer im Telefonbuch stehen, veranlassen Sie das Löschen der Nummern. So erschweren Sie Betrügern das Leben.

• Reden Sie mit Freunden und Verwandten über die Betrugsmaschen. Informieren Sie die Polizei, wenn Sie Opfer eines Betrugs geworden sind!

Comments are closed.