Premiere für „Zehntgräfin Tammer“
10. November 2017
Zukunft des Familienlandheims Thema am Dienstag
10. November 2017

Wiederaufbau des Heizwagens startet

Eisenbahnfreunde Abgebrannter Waggon soll zu Theater werden / Verein sucht Unterstützer

BAD NAUHEIM (pe). Die Fahrtsaison mit den Regelzugfahrten ist abgeschlossen und die Eisenbahnfreunde Wetterau blicken zufriedenzurück, denn alle Fahrten verliefen reibungslos. Neben den Arbeiten an der Strecke, die gerade jetzt während der kühleren Monate wieder zunehmen, und den Arbeiten an den Fahrzeugen steht ab sofort ein neues Projekt auf dem Plan: die Instandsetzung, Auf- und Umbau des alten vier-achsigen Heizwagens zu dem neuen Theaterwagen. Dass dies kein Zwei-Monats-Projekt sein wird wissen alle im Verein, doch ein größerer Zuschauerraum ist dringend notwendig , denn die Resonanz zu den Zugluft-Fahrten ist weiterhin steigend.

Im Oktober 2016 wurde der 18 Meter lange Drehgestell-Wagen von der US Army in Gießen auf deren Gelände ohne Gleisanschluss verladen. Sehr aufwendig und mit enorm hohen Kosten wurde er mit einem badischen Spezial-Transport-Unternehmen, Polizei-Geleitschutz und Kranwagen aus Butzbach nach Rockenberg nachts überführt und dort auf die Gleise des Vereins abgesetzt. Bis vor Kurzem stand er dann in Steinfurth. Wahrscheinlich hatten Jugendliche ihn im Spätsommer angezündet, und eine Hälfte des Wagens brannte komplett aus, so dass sich Träger und Bleche unter der starken Hitze verformten. Der zweite Teil des Wagens brannte innen aus.

Die Brandschäden stellten sich als behebbar heraus und die Freizeit-Eisenbahner brachten voriges Wochenende den Wagen nach Bad Nauheim und entkernten ihn komplett.  Jetzt kann damit begonnen werden, Blechflicken auf kleinere Löcher zu schweißen und die großen verformten Bleche auszutauschen sowie die Träger, die auch der Hitze zum Opfer fielen. Wenn dies getan ist, wird der Wagenkasten abgeschliffen und im Frühjahr neu lackiert, und der Innenausbau kann parallel erfolgen. Leider wurden auch zum Beispiel die Fenster zerstört und andere Teile, die zum Neuaufbau wieder benötigt werden.

Für viele kleine Leistungen und Aufgaben suchen die Eisenbahnfreude Firmen, die etwas zum Wiederaufbau dazu geben möchten. Eine Liste an benötigten Materialien liegt vor und kann gerne angefordert werden unter info@ef-wetterau.de, damit der Wagen in absehbarer Zeit wieder rollt, dann aber mit Künstlern und begeisterten Zuschauern.

Comments are closed.