Zahlreiche Veranstaltungen zum Jubiläum „775 Jahre Stadt Münzenberg“

„Ein Licht erhellt die Welt“ war Motto eines gelungenen Konzertes
30. Dezember 2019
Segen bringen, Segen sein. Frieden!
2. Januar 2020

Zahlreiche Veranstaltungen zum Jubiläum „775 Jahre Stadt Münzenberg“

MÜNZENBERG (pm). Die Verantwortlichen des Freundeskreises Burg und Stadt Münzenberg freuen sich auf die 775. Wiederkehr der Stadtgründung, die sie mit den Münzenbergerinnen und Münzenbergern, aber auch mit Gästen aus nah und fern gebührend feiern möchten. Anlässlich dieses Jubiläums hat der Vorstand des Vereins ein ambitioniertes Jahresprogramm zusammengestellt, das Jung und Alt anspricht und die „Heimat im Schatten der Burg“ in den Mittelpunkt stellt, ohne dabei den „Blick über den Tellerrand“ zu vergessen. 

Zahlreiche heutige Mitglieder des Freundeskreises haben im Jahr 1995 die unvergessene 750-Jahrfeier der Stadt Münzenberg mitgestaltet, aus der sich dann im April 1996 der Verein entwickelt hat. Dieser damalige Veranstaltungsmarathon hat für die Stadt Münzenberg viel Positives bewirkt, sodass auch das Jahr 2020 nach Meinung des Freundeskreisvorstands nicht ohne entsprechende Würdigung ablaufen darf. 

Bürgermeister Klaus Bolz schrieb am 19. Juli 1995 in der Butzbacher Zeitung: „… Als ein herausragendes Ereignis werden die Feierlichkeiten, die die Stadt Münzenberg anlässlich der Verleihung der Stadtrechte vor 750 Jahren in diesem Jahr veranstaltete, in die Stadtgeschichte eingehen. … Es wird für alle ein unvergessenes Erlebnis bleiben, an das man sich gern und mit Freude erinnert. Es hat letztlich dazu beigetragen, dass das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt wurde und zu der Erkenntnis geführt, dass man gemeinsam eine vortreffliche Leistung vollbracht hat. …“  

Für das Festjahr hat der Freundeskreis Burg und Stadt ein eigenes Logo kreiert, in dem das um 1250 entstandene Stadtsiegel von Münzenberg im Zentrum steht. Eingerahmt wird dieses links vom Münzenberger Stadtwappen aus dem Jahr 1921 und dem aktuellen Stadtwappen Münzenbergs rechts, das der hessische Innenminister Bielefeld der Stadt Münzenberg am 9. März 1973 zu führen erlaubte: „In Gold zwei rote Zinnentürme über einem blauen Dreiberg, aus dem ein blauer Minzenstengel herauswächst.“ 

Nachstehend ein Überblick über die Veranstaltungen im Jahr 2020:   

Freitag, 7. Februar, 20.00 Uhr, Kulturhaus Alte Synagoge: „775 Jahre Stadt Münzenberg – Heimat im Schatten der Burg“, ein Rückblick in Wort und Bild von Petra und Uwe Müller.

Freitag, 20. März, 20.00 Uhr, Kulturhaus Alte Synagoge: Siegward Roth und Berthold Schäfer erinnern mit Wort und Musik an die legendäre Mundartgruppe Fäägmeel: „Fäägmeel, e Geschicht fier sich“.

775 Jahre Stadt Münzenberg

Veranstaltungen auf Burg Münzenberg vom 19. Juni bis 4. Juli, Veranstalter: Freundeskreis Burg und Stadt Münzenberg e.V.

Freitag, 19. Juni, 20.00 Uhr: Eröffnungsveranstaltung des Kultursommers Mittelhessen: Werner Schmidbauer – Schmidbauer solo & live „Bei mir“.

Samstag, 20. Juni, 20.00 Uhr: Werner Schmidbauer – Schmidbauer solo & live „Bei mir“ (Wiederholungsveranstaltung).

Freitag, 26. Juni, 20.00 Uhr: „Lizzy und die weißen Lilien“, Musikkabarett der Spitzenklasse – die große Johann Strauß-Gala, vier grandiose Solistinnen um die Kontrabassistin und Kabarettistin Lizzy Aumeier.

Samstag, 27. Juni, 19.00 Uhr: Scottish Folk mit der Gruppe Skye – inklusive Whiskytasting, Piper und …

Sonntag, 28. Juni, 14.00 Uhr: „Camouflage – Zauberkunst hoch2“, eine Show für Familien mit Kindern.

Montag, 29. Juni, 9.00 und 11.00 Uhr: Eine Oper für Grundschulkinder: „Papageno und die Zauberflöte“.

Freitag, 3. Juli, 20.00 Uhr: Ein Abend mit der Gruppe Meelstaa, die die Lieder der legendären Gruppe Fäägmeel spielen.

Samstag, 4. Juli, 20.00 Uhr: „The Acoustic Edge – famous songs with vocals and guitars“, ein Abend mit Jürgen Gutmann, Thomas Schmolz, Manuel Dempfle und Carina Fiedler. 

Freitag, 21. bis Sonntag, 23. August und Freitag, 28. bis Sonntag, 30. August: Historische Stadtführungen in der Stadt und in der Burg unter dem Titel „Hurrah, hurrah, bald kommt der Zar – zu uns“ (mit Bezug auf den Besuch des letzten russischen Zaren Nikolaus II. und seiner Familie im September 1910 in Münzenberg).

Sonntag, 20. September, 11.00 Uhr: „Die Geschichte der Stadt Münzenberg und ihrer Gebäude“ – eine barrierefreie Wanderung mit der Ersten Kreisbeigeordneten Stephanie Becker-Bösch unter dem Motto „Fit und gesund durch die Wetterau“, geführt und begleitet von Mitgliedern des Freundeskreises Burg und Stadt Münzenberg.

Freitag, 20. November, 19.30 Uhr: Ein musik- und wortreicher Überraschungsabend mit Wölfersheimer Freunden zu aktuellen Themen.

Samstag, 12. Dezember, 17.00 Uhr: Rathausfest mit Bockbieranstich im Alten Rathaus in Gambach. 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.