Fünf Fledermäuse blieben bis zum Morgen im Krug zurück
7. März 2017
Nudel-Pizza
7. März 2017

Zum 50-Jährigen Torte aus Butzbach

Jubiläum Bilderausstellung von Schülern der Wartbergschule im Kreishaus Friedberg eröffnet

Wetteraukreis (pdw). Die Wartbergschule, eine Förderschule mit Schwerpunkt geistige Entwicklung, feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Ein Teil der Geburtstagsfeier fand gestern im Friedberger Kreishaus statt. Zum Schuljubiläum wurden im Kunstunterricht 50 Bilder geschaffen, die noch bis Ende Juni im Friedberger Kreishaus (Gebäude B erstes Obergeschoss) zu sehen sind. Begrüßt wurden die Schüler mit einem Stück der „Wartrockband“.

Erster Kreisbeigeordneter Jan Weckler zeigte sich erfreut über die Ausstellung. Die Bilder regten zum Nachdenken an. Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch hatte zusammen mit dem Bäcker- und Konditormeister Günter Mack aus Butzbach eine besondere Geburtstagstorte gebacken. „Die hat gleich einen doppelten Effekt, denn mit diesem wahren Kunstwerk an Torte wollten wir auf den Lehrberuf von Bäckern und Konditoren aufmerksam machen.“

Nach einer Aufführung der Theater-AG mit „Minutenskulpturen“ und einem weiteren Auftritt der Wartrockband wurde noch die Ausstellung im Flur des Gebäudes B eröffnet und dann der Geburtstagskuchen angeschnitten.

An große Meister angelehnt

In der Ausstellung sind Arbeiten aus allen Altersstufen in Form von Zeichnungen, Drucken, Collagen und plastischen Arbeiten vertreten. In einigen Bildern erkennt man die Auseinandersetzung mit Werken der bildenden Kunst, etwa von Picasso, Magritte oder Warhol.

Die Bilder der Ausstellung sind während der Öffnungszeiten des Kreishauses Montag bis Mittwoch 7.30 bis 16.00 Uhr, Donnerstag bis 18.00 Uhr und Freitag bis 12.30 Uhr zu sehen.

„Die Wartbergschule in Friedberg entstand aus einer Elterninitiative Mitte der 60er Jahre. Der Kreisausschuss des Landkreises Friedberg ließ sich von der Notwendigkeit der Schule überzeugen, und seitdem wird eigentlich ständig gebaut“, wie Schulleiter Thorsten Giese erfreut mitteilte. Aktuell wird der Schulhof zu einem Spielpark umgestaltet. Die Schule wird derzeit von 89 Schülern besucht. Dazu kommen 14 Schüler, die inklusiv in Regelschulen beschult werden.

Comments are closed.