„Zwei Familien auf Weltreise“

Nach 51 Jahren Erich Scherer abgelöst
12. April 2019
Stadt kauft Tennishalle und Flächen
12. April 2019

„Zwei Familien auf Weltreise“

BUTZBACH. Das Kino Butzbach zeigt am Samstag, 20. April, den Film „Zwei Familien auf Weltreise“. Zwei Protagonisten stellen sich Fragen der Zuschauer. Foto: herth

CAPITOL-KINO – Protagonisten stellen ungewöhnlichen Film am Samstag, 20. April, in Butzbach vor

BUTZBACH (pm). Sondervorstellung im Capitol am Samstag, 20. April, um 19 Uhr im Rahmen der Kinotour.  Die Meisten von uns denken, wenn wir Kinder bekommen, ist es mit langen und abenteuerlichen Reisen vorbei – der Film „Zwei Familien auf Weltreise“ zeigt, dass es mit etwas Mut auch anders geht. Zwei Familien mit insgesamt fünf Kindern lassen alles hinter sich und reisen ein Jahr lang um die Welt. Und lernen neben vielen Ländern auch sich selbst und ihre Kinder ganz neu kennen.  

Ein Film von Life with Sandy and Benni & Sechs Paar Schuhe ab 18. April auf Kinotour und schon am 20. April im Butzbacher Capitol. Wenn man sein sicheres Zuhause hinter sich lässt, um die Welt zu entdecken und um herauszufinden, was man vom Leben wirklich will und wenn man dabei mit nichts außer Oneway-Tickets nach Bangkok und einem Haufen Fragen im Gepäck startet, dann kann das nur gut werden, oder? In diesem Film geht es um zwei Familien, die unabhängig voneinander genau das getan haben.    

Sandy und Benni aus Frankfurt haben ihre gut bezahlten Jobs gekündigt und starten mit Baby ins Ungewisse – nach ersten Stationen in Thailand, Kambodscha und Vietnam beschließen sie, es ruhiger angehen zu lassen und bleiben einige Monate auf Bali, wo sie auch Maria und Thor mit ihren vier Kindern kennen lernen. Die sechs Norweger, die seit 12 Jahren in Dortmund lebten, haben ihr Haus verkauft und sind mit einem One-Way-Ticket nach Bangkok gestartet. Das Vorhaben, die beiden schulpflichtigen Kinder unterwegs selbst zu unterrichten, lässt sich schwieriger umsetzen als gedacht und führt bei allen Beteiligten zu  einer echten Krise, bis sie sich schließlich trauen, den Plan zu verwerfen und das Reisen selbst als Lernen zu verstehen.  Unterwegs in fremden Ländern und Kulturen fühlen die beiden Familien sich so frei wie nie zuvor, verlieren aber auch alles an Sicherheit und Halt, was die ehemalige Heimat zu bieten hatte. Die Reise zwingt sie dazu, über jede einzelne Facette ihres Lebens nachzudenken. Bis irgendwann alles möglich und nichts mehr selbstverständlich scheint. Ein zugleich befreiendes als auch angstmachendes Gefühl.  

In den Reisterrassen auf Bali treffen sich die beiden Familien zum ersten Mal. Von Anfang an gibt es eine große Nähe, als würde man sich schon ewig kennen – die Gründe für die Reisen und die ganze Denkweise sind erfrischend ähnlich. Schnell wird klar, dass das mehr als eine flüchtige Reisebekanntschaft ist.   Sandy und Benni verbringen mit ihrem Sohn Liam insgesamt acht Monate auf Bali. Sie hinterfragen viele ihrer alten Gewohnheiten und nutzen die Reise um sich mit inneren Themen, Ängsten und Persönlichkeitsentwicklung allgemein zu beschäftigen. Sie besuchen Yoga-Stunden, ernähren sich vegan und setzen sich immer mehr mit körperlicher und geistiger Gesundheit auseinander. Ihr Sohn Liam ist in der Trage überall mit dabei, und genießt besonders die Aufmerksamkeit der Einheimischen sowie die Musik aus aller Welt. Der kleinen Familie gefällt Bali so gut, dass sie die Insel als Base behalten und von dort aus weitere Inseln wie Gili und Lombok oder auch fernere Ziele wie Sri Lanka und Singapur erkunden.   

Für Thor, Maria und ihre vier Kinder geht es von Bali weiter Richtung Süden, wo sie so einfach, minimalistisch und naturverbunden wie nie zuvor leben. Erst in einem kleinen Schuppen mit Plumpsklo mitten in der rauen Landschaft der australischen Insel Tasmanien, und später bei einem Roadtrip mit Zelt durch die atemberaubende neuseeländische Wildnis.  

Eine der größten Erkenntnisse während ihrer Reise ist für sie wie wenig es braucht, um glücklich zu sein und dass diese Dinge völlig kostenlos sind.    

Der Film ist von den beiden Familien in kompletter Eigenregie erstellt worden (Kamera, Regie, Schnitt, Musik etc.) – sie nehmen uns damit mit auf diese alles verändernde Reise in die Welt und zu sich selbst. Und sie zeigen uns, das Abenteuer Weltreise funktioniert auch mit Kindern!      Über die Familien: So weit weg von zu Hause sehen die Familien sich selbst, die Welt und das Leben mit neuen Augen und stellen fest: Einfach so zum alten Leben zurückkehren geht nicht mehr.  Sandy und Benni sind seit Anfang 2015 als junge Familie und mittlerweile mit zwei Söhnen in der Welt unterwegs und noch ist kein Ende in Sicht. Über ihre Reise und das Leben berichten sie auf ihrem Youtube-Kanal „Life with Sandy & Benni“. www.lifewithsandybenni.com    

Thor und Maria haben vor der Reise ihr Haus in Deutschland verkauft, wie es nach der Reise weitergehen würde, war dabei völlig offen. Mittlerweile leben sie auf einem Bauernhof in Norwegen, wo ihre Kinder nun wieder in die Schule gehen. Auf ihrem Blog „Sechs Paar Schuhe“ kannst Du mehr über sie erfahren. Sandy und Benni kommen nach Butzbach und stehen nach dem Film zu einem Gespräch zur Verfügung und berichten über gerne über das Leben unterwegs.  

Es können keine Kommentare abgegeben werden.