Zwei hochwertige Autos wurden inGambach mit „keyless go“ gestohlen

„Rettungsanker“ in großer Angst 
25. März 2019
Silberner Meisterbrief zum Jubiläum
26. März 2019

Zwei hochwertige Autos wurden inGambach mit „keyless go“ gestohlen

GAMBACH (ots). In der Nacht zum Samstag stahlen Unbekannte in Gambach zwei hochwertige Fahrzeuge der Marke Mercedes und Audi. Die Fahrzeuge im Wert von 35 000 bzw. 40 000 Euro waren mit einem System („keyless go“) ausgestattet. Bei diesem System handelt es sich um ein schlüsselloses Öffnungs- und Schließsystem, das auch die Inbetriebnahme des Fahrzeuges ohne Schlüssel im Zündschloss ermöglicht. 

Das System funktioniert über Funkwellen und kann deshalb zu einer Sicherheitslücke werden. Beim Anstellen und Verschließen des Fahrzeuges wird das letzte Funkwellensignal im Transponderschlüssel gespeichert. Professionelle Diebe können mit technischem Equipment dieses Signal abfangen und über einen Reichweiten-Verlängerer bis zum Fahrzeug senden. Die Täter sind dadurch in der Lage, das System zu überwinden und das Fahrzeug mittels Startknopf zu starten – unabhängig von der Lage des Schlüssels. Der kann im Haus, in der Jackentasche oder Handtasche liegen. Dadurch werden auch eingebaute und aktivierte Alarmanlagen überwunden.

Nach bisherigen Ermittlungen betraten am Samstag gegen 3.00 Uhr zwei Unbekannte das Grundstück eines Einfamilienhauses im Kneibenweg. Vermutlich mit Hilfe von diesem technischen Equipment überlisteten die Täter das Keyless-Go-System des geparkten Mercedes. Sie fuhren mit dem weißen Auto, amtliches Kennzeichen FB-TT 5555, in unbekannte Richtung davon. 

In unmittelbarer Nähe – Bockenheimer Straße – stahlen Unbekannte den abgestellten grauen Audi Avant (MR-DV 757) vom Grundstück eines Mehrfamilienhauses zwischen 17.30 am Freitag und 6.30 Uhr am Samstag. Die Ermittler gehen davon aus, dass auch hier offenbar die selbe Vorgehensweise gewählt wurde. Hinweise an die Kriminalpolizei in Friedberg unter 06031/601-0.

Tipps der Polizei:

Wählen Sie den Abstellplatz Ihres Pkw sorgfältig aus:

Nutzen Sie Ihre Garage (Abschließen nicht vergessen!) bzw. Parkplätze/-häuser mit Videoüberwachung

Vorsicht bei Personen, die sich beim Ausstieg in unmittelbarer Nähe befinden, z. B. bei für Sie reservierten (Firmen-)Parkplätzen

Achten Sie auf Auffälligkeiten in Türschlossnähe (Fahrerseite), z.B. kleine Kästchen am Türschloss, Aktenkoffer, Rucksäcke

Ablegen des Fahrzeug-Schlüssels mindestens 2 bis 3 m von Eingangstüren, Fenstern pp., um die „Abstrahlungssicherheit“ zu gewährleistenFür das Ablegen des Fahrzeugs-Schlüssels zu Hause wird ein sogenannter Schlüsseltresor aus Metall empfohlen

Ebenso kann ein Fahrzeug-Schlüsselmäppchen mit spezieller Sicherheitsfolie, z. B. „Cryptalloy-Folie“ Verwendung finden

Nicht formschön, aber eine weitere Option ist das Einwickeln des Fahrzeugschlüssels in Alu-Folie.

Comments are closed.